Deutschklasse an der Anton-Sturm-Mittelschule Füssen

Die Deutschklasse wird für Schülerinnen und Schüler angeboten, die als Quereinsteiger in das bayerische Schulsystem eintreten und nur rudimentäre oder gar keine Deutschkenntnisse haben. Die Grundlage für den Unterricht in der Deutschklasse stellt der Lehrplan Deutsch als Zweitsprache dar. Durch stark differenzierte Unterrichtsformen sollen die Schülerinnen und Schüler besonders in der deutschen Sprache gefordert und gefördert werden und bei entsprechendem Lernfortschritt in der deutschen Sprache in die entsprechende Jahrgangsstufe der Regelklasse zurückgeführt werden.
Die deutsche Sprache ist die Voraussetzung für eine gelingende Integration, erfolgreiches Lernen und einen guten Schulabschluss:

Die Deutschklasse nimmt Schülerinnen und Schüler  auf, die während des laufenden Schuljahres aus dem Ausland zuziehen. Die Kinder und Jugendlichen haben fast immer wenige oder sogar keinerlei Sprachkenntnisse und könnten somit dem regulären Unterricht nicht ohne weiteres folgen. Ohne grundlegende Sprachkenntnisse ist eine gelingende Integration jedoch schwierig. Um dieser unbefriedigenden Situation, die auf Dauer Frustration und Ablehnung erzeugt, entgegenzuwirken, wurde an der Anton-Sturm-Mittelschule eine solche Klasse eingerichtet, die sich um das Fortkommen und die individuelle Förderung der zugewiesenen Schülerinnen und Schüler bemüht.

Durch die Deutschklasse können die Kinder und Jugendlichen so zunächst in ihrer neuen Heimat ankommen, die deutsche Sprache erlernen und neue Freunde finden. Nicht zuletzt geht es auch darum, dass sie sich in dem für sie neuen Kultur- und Lebensraum zurechtfinden lernen.

Darauf achten wir:
+ Ethikunterricht mit Wertevermittlung und Sozialem Lernen
+ Individuell vom Stand des Einzelnen ausgehen
+ Einbeziehen der Jugendsozialarbeit (Umgang mit Traumata)
+ Schülerzahl zwischen 15 und höchstens 20 Schülern
+ Vermittlung der BoZ-Fächer, die auf die berufliche Praxis vorbereiten